Mobiles Arbeiten – spart Zeit, Geld und optimiert berufliche und private Abläufe

Die Technik ändert sich mit rasanter Geschwindigkeit und wird dabei zunehmend mobiler. Viele Menschen möchten in ihrer beruflichen, wie privaten Zeit darin auch so mobil wie möglich sein. Was liegt also näher, als die Technik, die wir unserer tägliches Geschäft benötigen, einfach in die Tasche zu stecken.

Seit der Einführung der ersten tragbaren Computer Ende der 80er Jahre, wurden Computer immer leichter und das bei zunehmender Leistung. Ziel war es seitdem, dass die Technik mobiler werden sollte. Die Zeit, in der schwere PCs in großen Tower- oder Desktopgehäusen für den Büroeinsatz unter oder auf dem Tisch stehen müssen, ist längst vorbei. Heute gibt es für die typischen Aufgaben im Büro bereits sehr leichte und kleine, tragbare Geräte. Dazu zählen aber nicht nur die Windows Note- und Laptops, sondern auch seit längerem die Tablet-PCs, die Android-Tablets, als auch die iPads. Geräte weit unter 1000g sind erhältlich. Und selbtst ein Smartphone ist bei richtiger Konfiguration und Bedienung ein (fast) vollständiges Büro.

Diese Geräte bieten die Basis für das mobile Arbeiten an jedem Ort und zu jeder Zeit; wenn wir es wollen. Eine Verbindung zum Internet ist nicht durchgängig erforderlich, denn, richtig konfiguriert, kann auch Offline gearbeitet werden. Vieles ist möglich. Hier wären z.B. übergreifende und gemeinsam genutzte Kalender, synchronisierendes Email, Fernzugriff auf die Daten im Büro, Chatten, mobiles Drucken, Fernzugriff auf das heimische Netzwerk, usw. zu nennen.

Doch damit der Arbeitsablauf mit dem Einsatz dieser Geräte auch effizient ist, sollten sie in den Gesamtarbeitsablauf sinnvoll integriert werden (können). Dazu zählt nicht nur die Frage, wie die Geräte ins WLAN oder mobile Funknetz eingebunden werden, sondern auch, wie die Geräte hinsichtlich ihrer fast unzähligen Möglichkeiten effizient bedient werden. Oft werden die Möglichkeiten gar nicht genutzt, da viele Nutzer gar nicht wissen was es genau gibt, wie es richtig geht oder sich aber in der Vielfalt der Apps verlieren.

Auch hier gilt für mich wieder, zunächst den Geschäftsablauf bzw. die Geschäftsprozesse zu kennen. Auf Basis dieser lässt sich leichter und zielgerichteter ableiten, was wirklich gebraucht wird und auch sinnvoll ist. Diesen Bedarf spiegel ich dann gegen die technischen Möglichkeiten. So erhalte ich als Ergebnis eine Kombination aus dem technisch Machbaren und einer sinnvollen Integration in das bestehende oder zukünftige Geschäft. Dabei berücksichtige ich auch das Kosten- Nutzenverhältnis, denn Ihre Investitionen sollen ja einen Mehrwert generieren.

Überlassen Sie die Auswahl der geeigneten Produkte nicht dem Zufall und lassen Sie sich nicht von den vielen Werbeversprechen „ablenken“. Die teuersten und aktuellsten Geräte sind nicht immer von Vorteil. Dagegen müssen bestehende Systeme nicht immer zwangsläufig gegen neue getauscht werden. Hier kann ich Sie unterstützen. Gemeinsam können wir Ihre optimale Konfiguration zusammenstellen, also was gebraucht wird, zusammen passt und wie es dann effizient bedient wird.

Damit sie von Anfang an auch Freude mit ihren mobilen Geräten haben, bringe ich meine Erfahrung auch in der Frage der richtigen Auswahl von Apps ein. Wenn nötig, recherchiere ich für sie nach einer passenden App und teste sie, bevor sie auf ihren Geräten installiert wird.

Um den Umgang mit den mobilen Geräten schnell und zielgerichtet zu erlernen oder zu vertiefen, unterstütze ich Sie mit passenden oder speziell auf ihren Einsatz zugeschnittenen Einzel- oder Gruppenschulungen.

Mobiles Arbeiten

Kurzbeschreibung
(hier klicken)

Mobiles Arbeiten

– Analyse des Bedarfes, sowie der Abläufe
– Auswahl geeigneter Produkte
– Implementierung der Geräte und Programme
– Verzahnung der Systeme und Abläufe
– Herstellung einer gesicherten Verbindung (VPN)
– Einführung und Schulung