Mission Statement

EDV war gestern. Heute sind wir von einer digitalen Welt umgeben…

„Ich denke, dass es weltweit einen Markt für vielleicht fünf Computer gibt.“

Der dies vor über 70 Jahren sagte, war der Chairman von IBM und später froh, dass er mit seiner Prognose so danebenlag. Denn IBM selbst sorgte für den weltweiten Siegeszug von PCs auf nahezu jedem Business-Schreibtisch. Computer gehören heute zum Alltag, ohne sie würden die Abläufe z.B. in der Industrie, in Büros, in Flugzeugen oder in Automobilen nicht mehr funktionieren. Und mit der Integration von Computer- und Telekommunikationstechnik zum Internet sind faszinierende Anwendungsmöglichkeiten entstanden, die wir im Beruf, aber auch im Privatleben etwa im Wohnzimmer, in der Freizeit und absehbar in der Küche nicht mehr missen möchten. Am Rande bemerkt: Mit der Leistung des Computers, mit dem der erste Mensch zum Mond flog, könnten die Kinder von heute nicht ein einziges ihrer Computerspiele auch nur starten. In einem einzelnen Smartphone von heute steckt ein Vielfaches der Rechenleistung damaliger Weltraummissionen.

Digitale Technik ist heute überall und bei den Herstellern gilt: Produziert wird, was machbar ist. Ob etwas die Anwender wirklich interessiert, ob Sie es wirklich brauchen, entscheidet sich zum Teil erst nach Jahren, in denen sprichwörtlich viel Geld zum Fenster hinausgeworfen worden ist. Geld der Anwender wohlbemerkt. Für Hardware, für Software, für Installation und für Gebühren. Sinnvolles von Machbarem zu unterscheiden, ist selten das Ziel, es geht häufig allein um den Umsatz der Hersteller. Leider gilt: Erst die Technik und dann der Mensch.

Aber sollte es eigentlich nicht andersherum sein?

Ich unterstütze Sie in vielen Themen in der digitalen Welt von heute.

Ich bin vor allem für klein- und mittelständische Unternehmen, u.a. für Kanzleien, für Praxen, Beratungsunternehmen, sowie für Freiberufler, aber auch für Privatpersonen tätig, die selbst kein eigenes IT-Personal im Haus haben und sich auch (noch) nicht an – zumeist kostenintensive – IT-Systemhäuser wenden wollen bzw. können.

Gemeinsam ermitteln wir ihren Bedarf, ich plane und konzipiere darauf den Einsatz der Technik, der IT-Systeme und ggfs. die dazugehörigen Abläufe. Dabei agiere ich völlig unabhängig von Hard- und Softwarelieferanten oder IT-Systemhäusern und setze zu Beginn weitestgehend funktional an, denn so erhalten sie eine objektivere Betrachtung. Bei größerem Umfang übernehme ich auch die Organisation und Koordination bei der Implementierung, wenn sinnvoll auch unter Einbindung weiterer erforderlicher IT-Dienstleister bzw. anderer Gewerke, wie z.B. Elektro- und Klima- und Lüftungstechnik. Durchgängig begleite ich sie bei der Anwendung bzw. im Betrieb. Das beginnt bei passgerechten Schulungen bis hin zur Betreuung ihrer IT-Systeme und weitergehender Beratung; auch immer mit dem Blick in die Zukunft. Dabei behalten wir auch die Kosten für die Investitionen und den laufenden Betrieb stets im Blick, so dass das Kosten- Nutzenverhältnis für sie passt.

Meine bisherigen Tätigkeiten haben mich mit meinen Kunden stark verbunden. Ein Grund dafür ist, dass ich ihre Sprache spreche. Ohne unverständliche Fachbegriffe oder Formulierungen zu verwenden, kann ich Sachverhalte auf den Punkt bringen und auf eine einfache und verständliche Art, in mündlicher oder schriftlicher Form vermitteln, ohne dabei die wesentlichen Informationen zu verlieren.

Mein Motto ist:

„Nicht alles, was machbar ist, ist sinnvoll. Was aber sinnvoll ist, sollten wir machen.“